Home > Über uns

Wir sind “Tia Diavolana”, das heißt: Wir lieben den Neumond. Warum den Neumond? Früher war die Phase des Neumonds etwas Besonderes für die Kinder in Madagaskar: Sie spielten und lernten durch die alten Geschichten und Mythen, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein nach österreichischem und madagassischem Gesetz. Wir kämpfen auf nachhaltigem Weg gegen die Armut. Unser Ziel ist es, die Lebensumstände und Chancen der Kinder in Madagaskar zu verbessern, sodass sie ihr volles Potenzial erreichen können. Wir sind davon überzeugt, dass jeder zu einer besseren Welt beitragen kann. Es sind die kleinen Gesten, die den großen Unterschied ausmachen.

Helfen Sie uns helfen!

In unserer Community wird die Armut immer größer und bestimmt den Alltag der Menschen, die hier leben. Sie haben vergessen, wie es sich anfühlt nicht arm zu sein. Das Leben in Madagaskar ist bestimmt von der politischen und ökonomischen Krise. Es gibt keine Arbeit, eine Ausbildung erhalten die Wenigsten. Dadurch haben die Menschen keine Möglichkeit der extremen Armut zu entkommen. Kinder und Frauen sind besonders von der Armut betroffen. Wir brauchen Ihre Hilfe, um zu helfen! 

Tia Diavolana Tageszentrum für Kinder

Viele Eltern verstehen nicht, wie wichtig eine gute Ausbildung für ihre Kinder ist. Sie schicken die Kinder zum Arbeiten auf die Straße. Seit 2012 versuchen wir dagegen anzukämpfen. Wir versuchen die Eltern davon zu überzeugen, ihre Kinder in die Schule gehen zu lassen. Wir gründeten ein Tageszentrum in dem die Kinder lernen und spielen können. Wir geben Ihnen zu essen und helfen ihnen bei den Hausaufgaben. Bei uns finden die Kinder ein zweites zu Hause, eine zweite Familie.

Trainingsprogramm für Frauen

Arbeitslosigkeit ist ein großes und stetig wachsendes Problem in Madagaskar. Für junge Menschen ist es fast unmöglich, eine passende und gut bezahlte Arbeit zu finden. Daher haben wir 2015 ein Trainingsprogramm für junge Frauen über 18 ins Leben gerufen. Wir möchten ihnen eine neue und nachhaltige Perspektive geben. Vor allem Frauen, deren Kinder das Tageszentrum besuchen, bekommen hier Unterstützung. Wir helfen den Frauen dabei, selbstständig zu leben und so besser für ihre Familien zu sorgen. Einmal in der Woche bieten wir einen Näh- und Kochkurs an. Außerdem informieren wir die Frauen über ihre Rechte und ermutigen sie dazu, für sich selbst einzustehen.

Da es uns an finanziellen Mitteln fehlt und wir unser Zentrum täglich den Kindern widmen, kann das Frauen Förderprogramm nur einmal in der Woche stattfinden. Die Tische sind für Kinder unter 13 Jahren gebaut und für lernende Frauen eher ungeeignet bzw. schwer für ihre Körpergrößen adaptierbar. Außerdem benötigen wir dringend mehr Nähmaschinen und Kochutensilien.